EWiR 2008, 255

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2008 § 3 UWG
2/08
Wertpapier Werbung Irreführung BaFin Wirtschaftsrecht Wettbewerbs- und Kartellrecht UWG §§ 3, 5 Abs. 1, § 4 Nr. 6; WpPG § 16Irreführung durch Werbung für Wertpapier mit nicht erforderlicher und nicht erfolgter Genehmigung durch BaFin UWG§ 3 UWG§ 5 UWG§ 4 WpPG§ 16 LG Hamburg, Urt. v. 27.04.2007 – 406 O 24/07, WM 2007, 1738LG HamburgUrt.27.4.2007406 O 24/07WM 2007, 1738

Leitsatz des Gerichts:

Die Bewerbung eines Wertpapiers mit der Aussage „BaFin genehmigt erste deutsche Kunstanleihe“ oder „Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) hat eine auf den Inhaber lautende Teilschuldverschreibung der börsennotierten E. Group AG genehmigt“ im geschäftlichen Verkehr zu Zwecken des Wettbewerbs ist irreführend.
Hilger von Livonius, Dr. iur., Rechtsanwalt – SJ Berwin LLP, München

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell