EWiR 2012, 129

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2012 § 9 AktG
1/12
AG Differenzhaftungsanspruch Kapitalaufbringung Vergleich Aufgeld/„Babcock Borsig“ Wirtschaftsrecht Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht AktG §§ 9, 36a Abs. 2, § 66 Abs. 1, §§ 183, 188 Abs. 2 Satz 1Zum Differenzhaftungsanspruch bei der AG („Babcock Borsig“) AktG§ 9 AktG§ 36a AktG§ 66 AktG§ 183 AktG§ 188 BGH, Urt. v. 06.12.2011 – II ZR 149/10 (OLG Frankfurt/M.), ZIP 2012, 73 = AG 2012, 87 = DB 2012, 41 = NZG 2012, 69 = WM 2012, 39 +BGHUrt.6.12.2011II ZR 149/10ZIP 2012, 73AG 2012, 87DB 2012, 41NZG 2012, 69WM 2012, 39OLG Frankfurt/M.

Leitsätze des Gerichts:

1. Der gesetzliche Differenzhaftungsanspruch besteht bei der AG auch, soweit der Wert der Sacheinlage zwar den geringsten Ausgabebetrag (§ 9 Abs. 1 AktG), aber nicht das Aufgeld (§ 9 Abs. 2 AktG) deckt.
2. Ein Vergleich über den Differenzhaftungsanspruch ist grundsätzlich zulässig und bedarf nicht der Zustimmung der Hauptversammlung.
3. Eine Aufrechnungsvereinbarung über unter § 66 Abs. 1 AktG fallende Ansprüche ist wirksam, wenn die Forderung des Aktionärs gegen die Gesellschaft vollwertig, fällig und liquide ist.
Till Vosberg, Rechtsanwalt, FA für Handels- und Gesellschaftsrecht und Patrick Klawa, Rechtsanwalt, LL.M. oec. – Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Leipzig

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell