EWiR 2020, 693

Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2020 WirtschaftsrechtInsolvenz- und SanierungsrechtInsO § 21 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 Alt. 2, § 22 Abs. 2; AGB-Bk Nr. 14 Abs. 1 Satz 2; BGB § 1279 Satz 1Zum Widerruf einer für ein Gemeinschaftskonto vereinbarten Einzelverfügungsbefugnis durch den schwachen vorläufigen Insolvenzverwalter InsO§ 21 InsO§ 22 AGB-BkNr. 14 BGB§ 1279 BGH, Urt. v. 24.09.2020 – IX ZR 289/18 (OLG Frankfurt/M.), ZIP 2020, 2079 +BGHUrt.24.9.2020IX ZR 289/18ZIP 2020, 2079OLG Frankfurt/M.

Leitsätze des Gerichts:

1. Der schwache vorläufige Insolvenzverwalter, der zur Einziehung von Bankguthaben und sonstigen Forderungen des Schuldners ermächtigt ist, kann die für ein Gemeinschaftskonto vereinbarte Einzelverfügungsbefugnis nicht wirksam widerrufen.
2. Das AGB-Pfandrecht der Bank an einem Guthaben auf einem im Kontokorrent geführten Girokonto erstreckt sich auch auf den girovertraglichen Anspruch auf das „Tagesguthaben“.
Christoph Schulte-Kaubrügger, Dr. iur., Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter – White & Case LLP, Berlin/Dortmund/Magdeburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell