EWiR 2019, 659

Otto Schmidt Rechtsverlag KG Otto Schmidt Rechtsverlag KG 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2019 WirtschaftsrechtVertrags- und HaftungsrechtBGB § 434 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1Zur nach dem Vertrag vorausgesetzten Verwendung der Kaufsache BGB§ 434 BGH, Urt. v. 20.03.2019 – VIII ZR 213/18 (OLG Oldenburg), ZIP 2019, 971 = BauR 2019, 1149 = IBR 2019, 348 = MDR 2019, 597 = NJW 2019, 1937 = WM 2019, 933BGHUrt.20.3.2019VIII ZR 213/18ZIP 2019, 971BauR 2019, 1149IBR 2019, 348MDR 2019, 597NJW 2019, 1937WM 2019, 933OLG Oldenburg

Leitsatz des Gerichts:

Mit der „nach dem Vertrag vorausgesetzten Verwendung“ zielt das Gesetz nicht auf konkrete Eigenschaften der Kaufsache ab, die sich der Käufer vorstellt, sondern darauf, ob die Sache für die Nutzungsart (Einsatzzweck) geeignet ist, den die Parteien dem Vertrag zugrunde gelegt haben.
Roman F. Kehrberger, Dr. iur., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Mannheim, Rechtsreferendar, OLG Frankfurt/M.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell