EWiR 2019, 657

Otto Schmidt Rechtsverlag KG Otto Schmidt Rechtsverlag KG 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2019 WirtschaftsrechtVertrags- und HaftungsrechtAEUV Art. 49; RL 2006/123/EG Art. 15; HOAI §§ 3, 7EU-Rechtsverstoß durch verbindliche Mindest- und Höchstsätze der HOAI („Kommission/Deutschland“) AEUVArt. 49 RL 2006/123/EGArt. 15 HOAI§ 3 HOAI§ 7 EuGH, Urt. v. 04.07.2019 – Rs C-377/17 (EuGH GA ZIP 2019, 577 (LS)), BauR 2019, 1624 = DStR 2019, 1996 = NJW 2019, 2529 = ZfBR 2019, 713EuGHUrt.4.7.2019Rs C-377/17BauR 2019, 1624DStR 2019, 1996NJW 2019, 2529ZfBR 2019, 713EuGH GAZIP 2019, 577 (LS)

Urteilsausspruch (Verfahrenssprache: Deutsch):

Die Bundesrepublik Deutschland hat dadurch gegen ihre Verpflichtungen aus Art. 15 Abs. 1, 2 lit. g und Abs. 3 RL 2006/123/EG verstoßen, dass sie verbindliche Honorare für die Planungsleistungen von Architekten und Ingenieuren beibehalten hat.
Bernd Scholl, Dr. iur., Dipl.-Kfm., LL.M. oec., Akademischer Rat a.Z., Universität zu Köln

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell