EWiR 2015, 657

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2015 Wirtschaftsrecht Bank- und Kreditsicherungsrecht BGB §§ 492, 495 a. F., 503; EGBGB Art. 247 §§ 6 a. F., 9Unwirksamkeit einer Widerrufsbelehrung wegen Verstoß gegen das optische Deutlichkeitsgebot BGB§ 492 BGB a.F.§ 495 BGB§ 503 EGBGBArt. 247 EGBGB a.F.§ 6 EGBGB§ 9 OLG München, Urt. v. 21.05.2015 – 17 U 334/15 (nicht rechtskräftig, Az. des Az. des BGH XI ZR 253/15; LG Traunstein)OLG MünchenUrt.21.5.201517 U 334/15nicht rechtskräftigLG TraunsteinAz. des BGHXI ZR 253/15

Leitsätze der Verfasser:

1. Eine Widerrufsbelehrung verstößt gegen das optische Deutlichkeitsgebot, wenn sie – zusammen mit anderen Informationen – in einem einzigen fettgedruckten Rahmen abgedruckt wird.
2. Die lediglich beispielhafte Nennung von Pflichtangaben in der Widerrufsbelehrung beschreibt den Fristbeginn nicht eindeutig.
Martin Fink, LL.M. (Münster), Rechtsanwalt und Alexander Fuxman, Rechtsanwalt – mzs Rechtsanwälte, Düsseldorf

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell