EWiR 2020, 633

Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2020 WirtschaftsrechtArbeits- und SozialrechtBGB § 626 Abs. 2Zum Nachschieben von Kündigungsgründen bei außerordentlicher Kündigung BGB§ 626 LAG Köln, Urt. v. 16.10.2019 – 5 Sa 221/19 (nicht rechtskräftig, Az. des BAG 2 AZR 707/19; ArbG Köln), NZA-RR 2020, 136 = öAT 2020, 40LAG KölnUrt.16.10.20195 Sa 221/19nicht rechtskräftigNZA-RR 2020, 136öAT 2020, 40ArbG KölnBAG2 AZR 707/19

Leitsätze des Gerichts:

1. … 3. § 626 Abs. 2 BGB findet keine Anwendung, wenn nachträglich bekannt gewordene Gründe für eine außerordentliche Kündigung nachgeschoben werden. Dies gilt auch dann, wenn die Kündigung als solche nicht rechtzeitig erklärt worden ist (insoweit Abweichung von BAG v. 22. 5. 2013 – 2 AZR 102/12). Daher ist ein Nachschieben nachträglich bekannt gewordener Gründe auch dann zulässig, wenn die (nicht durchgreifenden Gründe), die den Arbeitgeber ursprünglich zum Ausspruch der Kündigung motiviert haben, verfristet waren.
Christoph Fingerle, Dr. iur., Rechtsanwalt, FA für Arbeitsrecht und Andreas Schubert, Dr. iur., Rechtsanwalt – Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Freiburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell