EWiR 2019, 41

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2019 WirtschaftsrechtGesellschafts- und KapitalmarktrechtSchVG 2009 §§ 1, 2, 5; BGB § 307 Abs. 1, § 314 Abs. 3Unwirksamkeit von Anleihebedingungen außerhalb des SchVG 2009 mit Ermächtigung der Anlegermehrheit zur Änderung der Bedingungen für alle Anleihegläubiger SchVG 2009§ 1 SchVG 2009§ 2 SchVG 2009§ 5 BGB§ 307 BGB§ 314 OLG Stuttgart, Urt. v. 19.07.2018 – 19 U 28/18 (nicht rechtskräftig, Az. des BGH II ZR 259/18; LG Stuttgart), ZIP 2018, 1727 = AG 2019, 51OLG StuttgartUrt.19.7.201819 U 28/18nicht rechtskräftigZIP 2018, 1727AG 2019, 51LG StuttgartBGHII ZR 259/18

Leitsatz des Gerichts:

Außerhalb des Anwendungsbereichs des nur für verbriefte Forderungen geltenden SchVG vom 31. 7. 2009 (BGBl I, 2512) verstoßen Regelungen in Anleihebedingungen, die eine diese Bedingungen abändernde Mehrheitsentscheidung der Anleger mit Wirkung für alle Anleihegläubiger ermöglichen, gegen das in § 307 Abs. 1 BGB statuierte Verbot unangemessener Benachteiligung. Auf einer entsprechenden Grundlage gefasste Mehrheitsbeschlüsse von Anlegerversammlungen sind mangels wirksamer Legitimationsgrundlage unwirksam.
Karsten Müller-Eising, Dr. iur., Rechtanwalt, Notar – Jones Day, Frankfurt/M.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell