EWiR 2017, 595

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2017 WirtschaftsrechtVertrags- und HaftungsrechtBGB § 823 Abs. 1, § 1922 Abs. 1; GG Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1Keine Vererblichkeit eines Anspruchs auf Geldentschädigung wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung BGB§ 823 BGB§ 1922 GGArt. 1 GGArt. 2 BGH, Urt. v. 23.05.2017 – VI ZR 261/16 (OLG Düsseldorf), MDR 2017, 1005 = WM 2017, 1623 +BGHUrt.23.5.2017VI ZR 261/16MDR 2017, 1005WM 2017, 1623OLG Düsseldorf

Leitsatz des Gerichts:

Der Anspruch auf Geldentschädigung wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung ist grundsätzlich nicht vererblich. Dies gilt auch, wenn der Anspruch noch zu Lebzeiten des Geschädigten anhängig oder rechtshängig geworden ist (Fortführung von BGH, Urt. v. 29. 4. 2014 – VI ZR 246/12, BGHZ 201, 45).
Philipp Fölsing, Dr. iur., Rechtsanwalt, Hamburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell