EWiR 2020, 551

Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2020 WirtschaftsrechtGesellschafts- und KapitalmarktrechtBGB § 823 Abs. 2; GmbHG § 31 Abs. 1, § 64 Satz 1, § 73 Abs. 1Keine Durchsetzbarkeit des Erstattungsanspruchs eines Gläubigers der GmbH unmittelbar gegen Gesellschafter, auch nicht bei Verstoß gegen § 73 Abs. 1 GmbHG BGB§ 823 GmbHG§ 31 GmbHG§ 64 GmbHG§ 73 BGH, Urt. v. 19.11.2019 – II ZR 233/18 (OLG Frankfurt/M.), ZIP 2020, 318 = BB 2020, 395 = DB 2020, 329 = DStR 2020, 458 = GmbHR 2020, 476 = NZG 2020, 260 = WM 2020, 319BGHUrt.19.11.2019II ZR 233/18ZIP 2020, 318BB 2020, 395DB 2020, 329DStR 2020, 458GmbHR 2020, 476NZG 2020, 260WM 2020, 319OLG Frankfurt/M.

Leitsätze des Gerichts:

1. § 64 Satz 1 GmbHG ist kein Schutzgesetz i. S. d. § 823 Abs. 2 BGB (Bestätigung von BGH, Beschl. v. 21. 5. 2019 – II ZR 337/17, ZIP 2019, 1719, Rz. 19).
2. Der Gläubiger einer GmbH kann den Erstattungsanspruch der Gesellschaft nicht selbst unmittelbar gegen einen Gesellschafter verfolgen, auch nicht bei einem Verstoß gegen § 73 Abs. 1 GmbHG.
Thomas Komanek, LL.M. (Boston University), Rechtsanwalt, Attorney-at-law (New York) und Maximilian Schröter, Dr. iur., Rechtsanwalt – Sidley Austin (CE) LLP, München

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell