EWiR 2019, 543

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2019 WirtschaftsrechtVerfahrens- und VollstreckungsrechtZPO §§ 1029, 1031 Abs. 5 Satz 3, § 1032 Abs. 2, § 1062 Abs. 1 Nr. 2Geltung einer Schiedsklausel in Ursprungsvertrag für spätere Nachträge und Konkretisierungen ZPO§ 1029 ZPO§ 1031 ZPO§ 1032 ZPO§ 1062 BGH, Beschl. v. 28.03.2019 – I ZB 51/18 (OLG Karlsruhe), IBR 2019, 404BGHBeschl.28.3.2019I ZB 51/18IBR 2019, 404OLG Karlsruhe

Leitsatz des Verfassers:

Eine in einem Ursprungsvertrag vereinbarte Schiedsgerichtsklausel gilt im Zweifel auch für spätere Nachträge oder Konkretisierungen. Enthalten spätere Nachträge eigene Schiedsgerichtsklauseln, haben diese im Falle ihrer Wirksamkeit dann lediglich deklaratorische Wirkung.
Ralf Hangebrauck, Dr. iur., Justiziar – Global Tech I Offshore Wind GmbH, Hamburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell