EWiR 2014, 409

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2014 Wirtschaftsrecht Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht GmbHG § 64; InsO § 19Zur sekundären Darlegungslast des wegen Zahlungen nach Insolvenzreife in Anspruch genommenen Geschäftsführers GmbHG§ 64 InsO§ 19 BGH, Urt. v. 19.11.2013 – II ZR 229/11 (OLG Jena), ZIP 2014, 168 = DB 2014, 170 = DStR 2014, 219 = DZWIR 2014, 188 = GmbHR 2014, 258 = NZG 2014, 100 = NZI 2014, 232 = WM 2014, 167 = ZInsO 2014, 197BGHUrt.19.11.2013II ZR 229/11ZIP 2014, 168DB 2014, 170DStR 2014, 219DZWIR 2014, 188GmbHR 2014, 258NZG 2014, 100NZI 2014, 232WM 2014, 167ZInsO 2014, 197OLG Jena

Leitsatz des Gerichts:

Hat der Insolvenzverwalter durch Vorlage einer Handelsbilanz und den Vortrag, dass keine stillen Reserven sowie aus der Bilanz nicht ersichtlichen Vermögenswerte vorhanden sind, die Überschuldung einer GmbH dargelegt, genügt der wegen Zahlungen nach Insolvenzreife in Anspruch genommene Geschäftsführer seiner sekundären Darlegungslast nicht, wenn er lediglich von der Handelsbilanz abweichende Werte behauptet. Der in Anspruch genommene Geschäftsführer hat vielmehr substantiiert zu etwaigen stillen Reserven oder in der Bilanz nicht abgebildeten Werten vorzutragen.
Andrea Ruppert, Dr. iur., Professorin, Frankfurt University of Applied Sciences

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell