EWiR 2020, 367

Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2020 WirtschaftsrechtVertrags- und HaftungsrechtSchwarzArbG § 1 Abs. 2 Nr. 2; BGB § 134Nichtigkeit eines Werkvertrags wegen Schwarzgeldabrede auf WhatsApp SchwarzArbG§ 1 BGB§ 134 OLG Düsseldorf, Urt. v. 21.01.2020 – I-21 U 34/19 (rechtskräftig; LG Wuppertal)OLG DüsseldorfUrt.21.1.2020I-21 U 34/19rechtskräftigLG Wuppertal

Leitsatz des Gerichts:

Das Gericht kann auch ohne dass sich eine Vertragspartei darauf beruft feststellen, dass eine zur Nichtigkeit des Werkvertrags führende Schwarzgeldabrede getroffen worden ist. Die Überzeugung von einer solchen (stillschweigend) zustande gekommenen Schwarzgeldvereinbarung kann sich aus der Auswertung schriftlicher Kommunikation zwischen den Parteien (hier: per WhatsApp) ergeben.
Niklas Korff, Dr. iur., LL.M. (Hamburg), Dozent für Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Universität Hamburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell