EWiR 2020, 361

Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2020 WirtschaftsrechtGesellschafts- und KapitalmarktrechtBGB § 611a; GmbHG §§ 35, 37; ArbGG §§ 2, 5Arbeitnehmereigenschaft eines GmbH-Geschäftsführers nur im extremen Ausnahmefall BGB§ 611a GmbHG§ 35 GmbHG§ 37 ArbGG§ 2 ArbGG§ 5 LAG Köln, Beschl. v. 13.12.2019 – 9 Ta 186/19 (rechtskräftig; ArbG Bonn), BeckRS 2019, 33242LAG KölnBeschl.13.12.20199 Ta 186/19rechtskräftigBeckRS 2019, 33242ArbG Bonn

Leitsätze des Verfassers:

1. Der Geschäftsführer einer GmbH wird nur im extremen Ausnahmefall auf Grundlage eines Arbeitsverhältnisses tätig. Das setzt eine über die gesellschaftsrechtliche hinausgehende arbeitsrechtliche Weisungsgebundenheit voraus. In der Regel ist eine Tätigkeit auf Grundlage eines freien Dienstvertrags anzunehmen und damit der Weg zu den Arbeitsgerichten nicht eröffnet.
2. Ein Sic-non-Fall liegt nicht vor, wenn der Anspruchsteller sich nicht lediglich auf eine arbeitsrechtliche Anspruchsgrundlage berufen kann.
Moritz Herrmann, LL.B. (Hamburg), Bucerius Law School, Hamburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell