EWiR 2020, 303

Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2020 WirtschaftsrechtVertrags- und HaftungsrechtBGB §§ 666, 667; VVG § 86 Abs. 1; BRAO § 43a Abs. 2Auskunftsanspruch des Rechtsschutzversicherers über Erstattungsansprüche nach Vorfinanzierung eines Rechtsstreits BGB§ 666 BGB§ 667 VVG§ 86 BRAO§ 43a BGH, Urt. v. 13.02.2020 – IX ZR 90/19 (LG Berlin), ZIP 2020, 561 = DB 2020, 556 = MDR 2020, 485 = WM 2020, 527BGHUrt.13.2.2020IX ZR 90/19ZIP 2020, 561DB 2020, 556MDR 2020, 485WM 2020, 527LG Berlin

Leitsätze des Gerichts:

1. Dem Rechtsschutzversicherer, der einen Prozess vorfinanziert hat, steht zur Ermittlung eines möglichen Herausgabeanspruchs ein Auskunftsanspruch gegen den durch seinen Versicherungsnehmer beauftragten Rechtsanwalt zu.
2. Finanziert der Rechtsschutzversicherer mit Einverständnis seines Versicherungsnehmers einen Prozess und überlässt der Mandant dem beauftragten Rechtsanwalt den Verkehr mit dem Rechtsschutzversicherer, ist von einer konkludenten Entbindung des Rechtsanwalts von der Verschwiegenheitsverpflichtung durch den rechtsschutzversicherten Mandanten auszugehen, soweit es die Abrechnung des Mandats betrifft.
Hubert W. van Bühren, Dr. iur., Rechtsanwalt, FA für Versicherungsrecht, Köln

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell