EWiR 2002, 405

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2002 § 253 ZPO
1/02
Schmerzensgeld Bemessung unbezifferter Klageantrag materielle Beschwer Wirtschaftsrecht Verfahrens- und Vollstreckungsrecht ZPO § 253 Abs. 2 Nr. 2, § 308; BGB § 847Unzulässigkeit eines Rechtsmittels mangels Beschwer bei Zusprechung des geforderten Mindestbetrages als Schmerzensgeld unter Bejahung eines Mitverschuldens ZPO§ 253 ZPO§ 308 BGB§ 847 BGH, Urt. v. 02.10.2001 – VI ZR 356/00 (OLG München), MDR 2002, 49BGHUrt.2.10.2001VI ZR 356/00MDR 2002, 49OLG München

Leitsatz des Gerichts:

Der Kläger, der ein angemessenes Schmerzensgeld unter Angabe eines Mindestbetrages begehrt hat, ist nicht beschwert, wenn das Gericht ihm diesen Betrag zugesprochen, aber abweichend von seiner Auffassung ein Mitverschulden bejaht hat.
Thomas Barnert, Dr. iur., Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Augsburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell