EWiR 2007, 393

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0177-9303 EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare EWiR 2007 § 312c BGB
1/07
Widerrufsbelehrung Internet Irreführung Widerrufsfrist Wirtschaftsrecht AGB-, Vertrags- und Haftungsrecht BGB § 312c Abs. 1; UWG § 5; BGB-InfoV § 14Unwirksame Belehrung über Widerrufsrecht bei Angabe des Fristbeginns „mit Erhalt dieser Belehrung“ BGB§ 312c UWG§ 5 BGB-InfoV§ 14 OLG Hamm, Beschl. v. 15.03.2007 – 4 W 1/07 (rechtskräftig; LG Münster), ZIP 2007, 824 = CR 2007, 387OLG HammBeschl.15.3.20074 W 1/07rechtskräftigZIP 2007, 824CR 2007, 387LG Münster

Leitsätze des Verfassers:

1. Die Verwendung des amtlichen Musters für Internet–Widerrufsbelehrungen durch einen Internetanbieter befreit nicht vom Vorwurf eines Wettbewerbsrechtsverstoßes und kann entsprechend abgemahnt werden.
2. Der Satz „Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung“ aus dem amtlichen Muster ist irreführend, weil erst die Textform und nicht schon die flüchtige Information auf der Internetseite den Lauf der Frist auslöst.
Thomas Hoeren, Dr. iur., Universitätsprofessor in Münster

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell